Close

Wir über uns

Im Jahre 1907 beschlossen einige Schützenfreunde aus der Aiblinger Au und Pullach, eine Gesellschaft zur Übung im Zimmerstutzenschießen zum Zwecke geselliger Unterhaltung zu gründen. Der Name: Schützengesellschaft Aiblinger Au und Pullach 1907. Ab dem 22. November 1924 wurde der Verein als Altschützengesellschaft Pullach weitergeführt. Warum ab diesem Zeitpunkt das Gründungsjahr 1908 angegeben wird, ist heute nicht mehr nachvollziehbar. Während des zweiten Weltkrieges ruhte der Schießbetrieb. Im Februar 1953 wurde die Altschützengesellschaft Pullach von dem Schützenkameraden Georg Bickl sen. wieder ins Leben gerufen. Schießlokal war von da ab bis 1981 das Gasthaus Ester.


Gästehaus Ester – Heimat der Pullacher Schützen 1953 bis 1984

Bau des neuen Schießstandes im Feuerwehrhaus Pullach

1982 wurde der Erweiterungsbau des Feuerwehrhauses, in de auch die Altschützen im Dachbeschoss ein neues Zuhause bekommen sollten, geplant. Der Erweiterungsbau wurde vom 30. Mai 1983 bis 24. Februar 1984 durch freiwillige und unentgeltliche Arbeitsleistungen erstellt. 20 Jahre später wurde der Schießstand erneut erweitert und den modernen Anforderungen des Schießsports angepasst

 

Der Schießstand

Auf sechs Zugseilschießständen können die Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Zimmerstutzen geschossen werden. Das Schützenstüberl bietet genügend Platz, um zu verweilen, auch eine Umkleide ist vorhanden.

  

 Unsere Mitglieder

Im Verein sind ausgebildete Vereinsübungsleiter, sowie Standaufsichten tätig. Alle arbeiten ehrenamtlich und achten darauf, dass beim Schießbetrieb jederzeit verantwortungsvoll mit den Sportgeräten umgegangen wird. Gleichzeitig sorgen sie für eine kompetente Ausbildung des Schützennachwuchses.

Das Sportliche

Neben vereinsinternen Wettkämpfen stellt der Verein auch Schützen und Mannschaften, die an zahlreichen Wettkämpfen im Schützengau Rosenheim teilnehmen. Zahlreiche Titel bei Stadt- und Gaumeisterschaften zeugen vom sportlichen Erfolg.

Das Gesellschaftliche

Neben dem Sport wird auch das gesellschaftliche Leben gepflegt. So findet jährlich das beliebte Weinfest, eine Weihnachtsfeier und in regelmäßigen Abständen Vereinsausflüge statt. Höhepunkt der Vereinsgeschichte war die Fahnenweihe anlässlich des 100-Jährigen Gründungsfestes im Jahr 2008.